Der Frühling in der TCM - die Wandlungsphase Holz



Endlich ist es draußen tagsüber wieder etwas wärmer und länger hell. Die ersten Frühlingsboten strecken schon ihre Köpfchen aus der Erde und die Bäume und Sträucher bilden die ersten Knospen aus. Und nicht nur die Natur beginnt sich zu entfalten, sondern auch wir verbringen wieder mehr Zeit im Freien. Der Frühling steht vor der Tür!



Die Energie der Wandlungsphase Holz


„Wandlung ist notwendig, wie die Erneuerung der Blätter im Frühling“

Vincent van Gogh


Die Wandlungsphase Holz steht für Frühling, Neuanfang, Kindheit, Wachstum, Entfaltung und Flexibilität. Nach einem langen Winter (Wandlungsphase Wasser) drängt die Lebenskraft nach außen und nach oben. Pflanzen schießen aus dem Boden, Bäume treiben aus. Alles gedeiht mit viel Kraft und Bewegung. Die Wandlungsphase Holz bringt Expansion und Entfaltung.

Der Frühling des Lebens


Die Wandlungsphase Holz entspricht dem Lebensabschnitt der Kindheit. Mit dem Zeitpunkt der Geburt gelangen wir vom Wasser- in das Holz-Element, welches uns bis zum Beginn der Pubertät begleitet. Es ist die Zeit des Heranwachsens, der Entwicklung und die Zeit von "Sturm und Drang". All diese Eigenschaften beschreiben das Holz-Element sehr gut.


Funktionskreis Leber-Gallenblase


Der Funktionskreis Leber-Gallenblase wird ebenfalls dem Holz zugeordnet. Die Leber ist der Motor des ganzen Körpers. Sie speichert nicht nur das Blut, sondern gewährleistet den freien Fluss von Blut und Qi, verteilt sie im ganzen Körper und bringt sie überall dort hin, wo sie gebraucht werden. Die Leber benötigt deshalb aber auch genug Freiraum, um sich entfalten und den freien Fluss gewährleisten zu können.


Doch auch der Fluss des Lebens muss sich frei entfalten können. Die Leber-Energie ist für das Schmieden von Plänen, für unsere Fantasien und Ideen zuständig. Darunter fällt ebenso unsere Lebensplanung, als auch unser Wunsch nach persönlichem Wachstum und individueller Verwirklichung. Die konkrete Umsetzung und das Treffen der nötigen Entscheidungen sind wiederum, neben dem Speichern und Abgeben der von der Leber produzierten Gallenflüssigkeit, Aufgabe der Gallenblase. Pflegen wir diese Holz-Energie, sorgen wir dafür, dass für unsere weitere Entwicklung ein fruchtbares Klima herrscht. Doch benötigen wir auch noch genügend Raum zur Entfaltung. Stehen Hindernisse im Weg oder werden wir eingeengt, kann der Fluss nicht mehr frei fließen. Es entsteht Druck, Spannung und Enge. Das Holz kann sich nicht mehr frei entfalten.



Spiritueller Aspekt HUN


Der spirituelle Aspekt, der diesem Funktionskreis zugeordnet wird, ist Hun, unserem Unterbewusstsein, in dem alle erlebten Ereignisse und Eindrücke abgespeichert werden. Hun stellt durch seine „Tore“, unsere Augen, die Verbindung zwischen unserer Außen- und Innenwelt her und steht in sehr engem Kontakt mit unseren Gefühlen. Aus ihm erwachsen Visionen und Pläne.



Emotion Wut


Jede Art von Einengung baut in uns Druck auf - und das mag unsere Leber gar nicht! Besteht diese Situation über längere Zeit, führt der gleichzeitige Wunsch nach freier Entfaltung zu Frustration, Wut und Zorn. Uns „ist eine Laus über die Leber gelaufen“, wir sind „sauer“ und „speien Gift und Galle“.


Alle Arten aggressiver Gefühle, wie Ärger, Wut oder Zorn steigen aus dem Bauch nach oben auf. Durch diese aufsteigende Energie versuchen wir uns aus der Einengung zu befreien. Wir werden angetrieben, Schwierigkeiten zu überwinden, unser Recht zu verteidigen und unsere Ziele weiter verfolgen zu können. Wut darf somit nicht immer nur negativ bewertet werden. Durch sie mobilisieren wir genügend Energie, um erfolgreich handeln zu können und dadurch auch Freude und Erfüllung zu finden.


Wenn wir über lange Zeit sehr viel Wut in uns tragen und diese vielleicht sogar unterdrücken, so staut sich die überschäumende Energie in unserem Körper an. Wie in einem Druckkochtopf sucht sie sich eine andere Möglichkeit, um zu „entweichen“ und den Druck abzubauen. Dies führt oft zu einer Stagnation der Leberenergie oder anderen Disharmoniemustern, die das Organ schädigen.



Typische Beschwerden im Funktionskreis


Eine Erkrankung der Leber entsteht oft aufgrund eines von außen aufgezwängten Lebensstils oder „aus Vernunft“ nicht gegangenen Lebensweges oder starrer Lebenskonzepte. Außerdem wirkt sich Stress ganz schlecht auf die Leber aus.


Die Leber ist sehr stark mit der Gebärmutter verbunden. Daher merken vor allem Frauen Leber-Disharmonien durch Menstruationsbeschwerden, PMS oder Zyklusunregelmäßigkeiten. Aber auch durch Muskelverspannungen, Migräne und Kopfschmerzen, Schlafproblemen, Verdauungsbeschwerden oder Augenleiden macht sich ein Ungleichgewicht im Holz-Element bemerkbar.




Lebenswandel-Empfehlungen für den Frühling


Ernährung

Der Frühling ist die beste Zeit den Körper wieder einmal richtig zu reinigen und die Feuchtigkeit, die wir über den Winter angesammelt haben, wieder loszuwerden. Fastenkuren, wie Basenfasten oder Getreidefasten sind jetzt optimal. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass man vermehrt frische und bewegende Lebensmittel, wie Sprossen, frische Kräuter und frisches Obst und Gemüse (v.a. Radischen, Kohlrabi u.ä.) öfters in die Ernährung einbaut. Rezepte zum Basenfasten und zum Getreidefasten findest du übrigens bei meinen REZEPTEN!


Bewegung

Nicht nur die Natur beginnt sich im Frühling zu entfalten, sondern auch wir verbringen wieder mehr Zeit im Freien. Und Bewegung ist nun besonders wichtig, denn Bewegung von außen bringt Bewegung nach innen! Aber vor allem die Bewegung in der grünen Natur ist nun besonders wichtig. Die Farbe Grün, die der Wandlungsphase Holz zugeordnet wird, hilft, unsere Leber-Energie zu harmonisieren. Aber auch Sportarten, wie Boxen können dabei helfen Aggressionen und „Druck“ gezielt abzubauen. Wichtig ist hier jedoch, dass Bewegung nicht mit Leistungssport gleichzusetzen ist. Bereits mäßige Bewegung, wie Waldspaziergänge, Nordic Walking, Yoga und Tanzen sind ausreichend, solange sie regelmäßig ausgeübt werden. Bewegung soll auf keinen Fall ein weiterer Stressfaktor sein, sondern Freude bereiten.





Dir gefällt dieser Beitrag?

Merke ihn dir doch auf Pinterest!




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook
  • Instagram

© 2020 lebenswandel - Caroline Ibounig