Was ist TCM?

Aktualisiert: Jan 27



⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Die Abkürzung TCM steht für Traditionell Chinesische Medizin. Sie beruht auf einem jahrtausende alten Wissensschatz und Erfahrung, die über diese Zeit gemacht und weitergegeben wurden. Im Zentrum steht dabei die ganzheitliche Betrachtung des Menschen. Das bedeutet, dass Körper, Geist und Seele als Einheit gesehen werden - der Körper kann somit Geist und Emotionen beeinflussen und umgekehrt.


⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Ziel der TCM ist es die Balance im Menschen herzustellen und die Gesundheit zu erhalten.

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀




Die 5 Säulen der TCM


Die meisten denken bei der TCM zunächst an Akupunktur. Zwar ist diese Therapieform weit verbreitet, aber doch nur ein Teil-Aspekt der komplexen TCM.



Die TCM umfasst fünf verschiedene Behandlungsverfahren, die auch als die "fünf Säulen" bezeichnet werden. Sie können einzeln oder in Kombination eingesetzt werden: Ernährung, Bewegung, Massage (Tuina), Kräutermedizin und Akupunktur.


Alle Behandlungsmethoden dienen dazu das Gleichgewicht im Menschen wieder herzustellen bzw. zu erhalten.




Die Rolle der Ernährung in der TCM


Die Ernährung spielt in der TCM eine große Rolle und wird auch als eine der 5 Säulen angesehen. Dies hat 2 Gründe:



1. Wirkung der Nahrungsmittel


Die TCM Ernährung geht davon aus, dass jedes Nahrungsmittel eine bestimmte Wirkung auf unseren Körper hat. Eingeteilt wird hierbei:

  • thermische Eigenschaft (erfrischen, kalt, neutral, wärmend und heiß)

  • Geschmack (süß, scharf, salzig, sauer, bitter)

  • Yin- & Yang-Anteil

Durch das gezielte Einsetzen der Wirkung unserer Nahrung können wir Ungleichgewichte in unserem Körper regulieren. Achten wir nicht darauf typgerecht zu essen oder essen wir sehr einseitig, kann unser Körper (noch mehr) aus dem Gleichgewicht geraten. Deshalb sollten wir genau darauf achten, was wir täglich zu uns nehmen.



2. Bedeutung der "Mitte" in der TCM


Die "Mitte" bezeichnet die Organe bzw. Funktionskreise Milz und Magen, welche aus westlicher Sicht für unsere gesamte Verdauung und den Stoffwechsel stehen. In der TCM wird sie als die "Schaltzentrale” des Körpers gesehen, denn von deiner Mitte ist unser körperliches und geistiges Wohlbefinden abhängig. Sie hat aus Sicht der TCM die Aufgabe, aus unserer Nahrung die Energie - also das Qi - zu gewinnen, ist die Grundlage für unsere Blutbildung und versorgt den ganzen Körper mit Energie. Sie ist die „Mutter“ aller anderen Organe, denn wenn unsere Milz nicht gut arbeitet, werden auch sie nicht mehr gut versorgt.


Somit hat alles, den Ursprung in unserer Mitte. Aus diesem Grund ist eine Mitte-stärkende Ernährung aus Sicht der TCM so wichtig für uns. Denn nur, wenn wir „in unserer Mitte“ sind, geht es uns auch wirklich gut.





13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen